• English

Historie

Historie der Deutsch-Britischen Gesellschaft  –  DBG

Die erste Deutsch-Englische Gesellschaft wurde 1949 in Düsseldorf von engagierten Privatleuten gegründet. Nach dem 2. Weltkrieg wollten sie dazu beitragen die  Beziehungen zwischen Deutschland und Großbritannien zu normalisieren.

Als Folge wurden 1950 die ersten Deutsch-Englischen Gespräche in Königswinter abgehalten, die seither unter diesem Namen jährlich stattfinden. An den Gesprächen nehmen deutsche und englische Persönlichkeiten aus Politik, Wissenschaft und Kultur teil. Die Treffen finden abwechselnd in Deutschland und England statt.

Nach und nach wurden in vielen Ländern der Bundesrepublik  Deutsch-Englische Gesellschaften gegründet, mit dem Ziel durch öffentliche Vorträge und Diskussionen in englischer Sprache das Verständnis für britische Denkweise und Kultur zu vertiefen.

Am 25.11.1977 wurde unsere Deutsch-Britische Gesellschaft Nürnberg gegründet.

Bei einem Staatsbesuch in 2004 lobte Königin Elisabeth II:

„… Seit der Gründung der Gesellschaft in Düsseldorf haben ihre Mitglieder in ganz Deutschland viel für die Erweiterung und Vertiefung persönlicher Kontakte zwischen den Menschen unserer beider Länder getan. Ich möchte Sie zu diesem Erfolg beglückwünschen und Ihnen für Ihre aufopferungsvolle Arbeit für die deutsch-britische Freundschaft danken.“

Die DBG Nürnberg  ist eine von zahlreichen solchen Gesellschaften in Deutschland  mit insgesamt über 1100 Mitgliedern.